Leistungen/Services - Gleisbau

Weichenhöhenplan

Liegen Bogenweichen in durchgehenden Hauptgleisen in Überhöhung vor, so ist ein Weichenhöhenplan zu erstellen. Da allerdings die durchgehenden Schwellen einer Weiche ein starres Gebilde darstellen, wird der Höhenverlauf der einzelnen Schienenstränge des Zweiggleises von denen des Stammgleises abweichen. Eine überhöhte Weiche stellt geometrisch betrachtet ein Kegelmantel dar. Das bedeutet, dass bei einer im Rechtsbogen befindlichen Weichenverbindung die außen liegende Weiche höher liegt als die innere Weiche. Aufgrund dieser Tatsache sind die Gradienten für beide Gleise zu berechnen und in einem Weichenhöhenplan darzustellen. Der Bezug zur Kilometrierung der Strecke wird hier in einem Kilometrierungsband zusätzlich verdeutlicht.

Sowohl die Einrechnung von überhöhten Weichen und Weichenverbindungen als auch die Erstellung eines Weichenhöhenplanes nach RiL 883.0030 befindet sich in unserem Arbeitsspektrum.

« zurück zur vorherigen Seite